Permakultur-Design-Kurs

Permakultur-Design-Kurs im Sommer 2020
präsentiert von SONED e.V.
in Kooperation mit dem Gemeinschaftsgarten Frieda Süd und
der Permakultur Akademie SONED

Nachhaltigkeit vom globalen Süden lernen
Globale Zusammenhänge erkennen– Klima & Konsum wandeln!

Recognition of Global Contexts - Climate & Consumption Change!

Termine/Schedule:
23.07.2020 bis 26.07.2020 (Teil/part I)
06.08.2020 – 09.08.2020 (Teil/part II)
20.08.2020 – 23.08.2020 (Teil/part III)

Anmeldung an:
info@soned.de Office: 030 2945401

Registration to:
info@soned.de Office: 030 2945401

In diesem PDK wollen wir Fluchtursachen wie Klimawandel und globale Wirtschaftssysteme beleuchten und die nötigen Veränderungen aufzeigen. Anhand konkreter Projektbeispiele aus den sogenannten Entwicklungsländern, zeigen wir auf, wie durch Anwendung permakultureller Prinzipien diverse Modell Projekte entstehen, die Lösungen aufzeigen entsprechend der SDGs (Sustainable Development Goals - von der Weltstaaatengemeinschaft im September 2015 vereinbart).

In this PDC we want to shed light on causes of flight such as climate change and global economic systems and show the necessary changes. On the basis of specific project examples from the so-called developing countries, we show how by applying permaculture principles, various model projects emerge which show solutions according to the SDGs (Sustainable Development Goals - agreed by the World Community in September 2015).

Wir wollen mit euch auf globale Fragen kleinteilige Antworten finden, die wir in unseren Alltag integrieren können. In urbanen Permakultur-Projekten werden die Prinzipien der Permakultur lebendig und wir können bei der Gestaltung konkret mitwirken und praktisch lernen!

We want to find small-scale answers/solutions with you, on small questions, which we can integrate into our everyday life. In urban permaculture projects, the principles of permaculture become alive, and we can actually participate in the design and learn practical.

Der Kurs ist in drei verlängerten Wochenenden (jeweils Donnerstag ab 15:00 – Sonntag 16:00 Uhr) aufgeteilt und soll in gemeinschaftlicher Atmosphäre die Grundlagen der Permakultur vermitteln, erarbeiten und erproben. Dabei wechseln sich Theorie, Gestaltungsübungen und Praxis ab. Die Veranstaltungsorte liegen in Friedrichshain-Kreuzberg sowie bei Werder/Havel.

The course is divided into three extended weekends (each Thursday from 16:00 - Sunday 16:00 hrs) and is intended to convey, try and test the foundations of permaculture in a collaborative atmosphere. The theory, design practice and practice change. The venues will be held in Friedrichshain-Kreuzberg and near Werder/Havel.

 

 

Während des Kurses werden folgende Themen schwerpunktmäßig behandelt:

During the course, the following topics are dealt with:

Teil I: Earth care - People care - Fair share: Ethische Grundlagen der Permakultur • Permakultur Prinzipien und -Methoden • Ökonomie und Gemeinschaft • Urbane Permakultur und Transition Town Movement / Ethical foundations of permaculture, • Ecosystems and complexity, • Permaculture principles and methods • Economy and community. • Urban Permaculture and Transition Town Movement

Teil II: Nachhaltigkeit weiter gedacht: Ökosysteme und Komplexität Soziale Permakultur Beobachtung und Wahrnehmung Böden, Bäume, Wasser, Klima Natürliche Muster Selbstversorgung
Part II: beyond Sustainability: Social permaculture, • observation and perception, • Soils, trees, water, climate • Natural patterns, • Self-sufficiency

Teil III: Wir gestalten uns die Welt wie sie uns gefällt: Designübungen Darstellung und Präsentation Architektur Geländemodellierung
Part III: We design the world as it pleases us: Design exercises • Presentation and presentation • architecture • Landscape Modeling

Kursgebühr & Unterkunft / Course fee:

Die Kursgebühr beträgt 800 € für alle drei Teile.

Für die Verpflegung bitten wir um einen Beitrag von 60 €.

Bitte wendet Euch an uns, wenn finanzielle Gründe Euch von einer Teilnahme abhalten. Wir versuchen, eine Lösung zu finden.

The course fee is 800€ for all 3 parts. For catering we ask for a contribution of 60€. Let us know if you have financial difficulties. We try to find a solution.

Anreise und Unterbringung werden von den Teilnehmenden selbst organisiert (in Werder ist ein Campingplatz zum Zelten). Gerne helfen wir Euch bei der Organisation.

Travel and accommodation should be organised by the participants. (In Werder is a place for camping). We can help you to organise it.

Soned e.V. | Theme: freshone by Susanne Ditz, Webdesign.