Permakultur-Design-Kurs im Sommer 2021

Präsentiert von SONED e.V. in Kooperation mit Peace of Land e.V. und der Permakultur Akademie.

Nachhaltigkeit vom globalen Süden lernen.
Globale Zusammenhänge erkennen– Klima & Konsum wandeln!

Termine
01.07. − 04.07.2021 (Teil I)
15.07. − 18.07.2021 (Teil II)
29.07. − 01.08.2021 (Teil III)

Anmeldeschluss: 21. 06.2021
Anmeldung an: franziska@soned.de
Kontakt Büro: +49 (0) 30 2945401

In diesem PDK wollen wir Fluchtursachen wie Klimawandel und globale Wirtschaftssysteme beleuchten und die nötigen Veränderungen aufzeigen. Anhand konkreter Projektbeispiele aus den sogenannten Entwicklungsländern, zeigen wir auf, wie durch Anwendung permakultureller Prinzipien diverse Modell Projekte entstehen, die Lösungen aufzeigen entsprechend der SDGs (Sustainable Development Goals - von der Weltstaatengemeinschaft
im September 2015 vereinbart).

Wir wollen mit euch auf globale Fragen kleinteilige Antworten finden, die wir in unseren Alltag integrieren
können. In urbanen Permakultur-Projekten werden die Prinzipien der Permakultur lebendig und wir können
bei der Gestaltung konkret mitwirken und praktisch lernen!

Der Kurs ist in drei verlängerten Wochenenden (jeweils Donnerstag, 15:00 Uhr – Sonntag 16:00 Uhr) aufgeteilt und soll in gemeinschaftlicher Atmosphäre die Grundlagen der Permakultur vermitteln, erarbeiten und erproben. Dabei wechseln sich Theorie, Gestaltungsübungen und Praxis ab. Die Veranstaltungsorte liegen in Prenzlauer Berg, Friedrichshain-Kreuzberg sowie bei Werder/Havel.

Während des Kurses werden folgende Themen schwerpunktmäßig behandelt:

Teil I: Earth care – People care – Fair share
• Ethische Grundlagen der Permakultur
• Permakultur Prinzipien und -Methoden,PK Blume
• Basics zu Boden und Wasserkreislauf
• Design Prozess, Methoden und Darstellung
• Umsetzung eines Mini- „Designauftrages“

 

Teil II: Nachhaltigkeit weiter gedacht
• Ökosysteme und Komplexität
• Soziale Permakultur
• Beobachtung und Wahrnehmung
• Böden, Bäume, Wasser, Klima
• Natürliche Muster
• Selbstversorgung

Teil III: Wir gestalten uns die Welt wie sie uns gefällt
• Designübungen, Darstellung und Präsentation
• Architektur, Geländemodellierung
• Ökonomie und Gemeinschaft
• Urbane Permakultur und Transition
Town Movement,

DozentInnen:
Joel Campe, Sandra Verena Passaro, Sonita Mbah,
Robert Strauch, Jan “Kipper” Fischer

Veranstaltungsorte:
Peace of Land e.V., Kreutzigerstr. 23 – Selbstverwaltete Ostberliner GenossInnenschaft (S.O.G.) e.G., Dicke Eiche X

Kursgebühr & Unterkunft
Die Kursgebühr beträgt 850,00 € für alle drei Teile. (Frühbucher: 800,00 €, bis zum 07.05.2021)

Für Verpflegung bitten wir um einen Beitrag von 60,00 €.

Maximal 12 TeilnehmerInnen sind möglich.

Anreise und Unterbringung werden von den Teilnehmenden selbst organisiert.
In Werder ist ein Campingplatz zum Zelten. Gerne helfen wir Euch bei der Organisation.

Bitte wendet Euch an uns, wenn finanzielle Gründe Euch von einer Teilnahme abhalten.
Wir versuchen, eine Lösung zu finden.

Nachhaltige Ziele Nachhaltige Städte

Nachhaltige Städte Nachhaltige Ziele

In den kommenden 14 Monaten dreht sich alles um die  SDGs 11 & 12 !

Globalisierte Warenströme und die Urbanisierung schreiten weltweit voran, deshalb werfen wir neben unseren Konsum- & Produktionsmustern einen Blick auf Handlungsfelder der nachhaltigen Stadtentwicklung. Wir wollen vom globalen Süden lernen, was für ein gutes Leben notwendig ist und wie qualitatives Wachstum aussehen kann. Dabei bedienen wir uns der Konzepte des Postwachstums, der Commons, der Suffizienz und der Permakultur.

Angesichts des enormen Umweltverbrauchs müssen sich die Industrieländer langfristig mit DeGrowth-Theorien beschäftigen, um die Sustainable Development Goals (SGD) und das Klimaabkommen einzuhalten. Dazu wollen wir einen aktiven Beitrag leisten! Wir gestalten das Projekt gemeinsam mit lokalen Akteur*innen, Wissenschaftler*innen und sozial-ökologischen Unternehmen. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Mitarbeit und Unterstützung von  GoodMood-Food, Afyamoto, Shift-Phone, NARUD und Dr. Ing. Paola Alfaro-d’Alençon von der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Research Fellow der TU Berlin! Wir freuen uns sehr, dass wir diese geballte Expertise für unser Projekt gewinnen konnten und freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit!

 

In einer vielseitigen Gruppe aus Akteuren, unterschiedlicher Herkunft und mit verschiedenen Kompetenzen, entwickeln wir in diesem Jahr eine Workshop-Broschüre zu den SDGs 11 (Nachhaltige Städte und Siedlungen) und 12 (Nachhaltiger Konsum und Produktion). Durch die kollektive Entwicklung der Broschüre bündeln wir das geballte Wissen und wertvolle Praxiserfahrungen unserer Partner. Wir möchten eurozentrische Perspektiven aufbrechen und euch das Leben unserer Protagonisten in der nördlichen und südlichen Hemisphäre vorstellen. Wie sind diese beiden Leben miteinander verbunden und was können wir eigentlich voneinander lernen?

Wir laden euch ein Teil des Projektes zu werden und an unseren Workshops teilzunehmen oder ganz entspannt unseren PodCast zu lauschen!

Das unberührte und rätselhafte Österreich – Das Fest des Huhnes

Der Film trägt auch dabei, die weisse Perspektive der europäischen "Erkunder" zu hinterfragen.

Als Abschluss unseres Herbstprogramms lag uns am Herzen, euch den humorvollen Dokumentarfilm "das Fest des Huhns" von Walter Wippersberg zu zeigen. Schwarzafrikanische Forscher dringen in die Weiten Oberösterreichs vor , um Sitten und Gebräuche der dort lebenden Stämme zu studieren. Welche sensationelle, in der ethnologischen Literatur bisher unbekannte Phänomene werden dabei entdeckt? Da lassen wir euch anschauen 😉

https://www.youtube.com/watch?v=3SIUybd9K7g

BetterWorld Cameroon

Am Montag den 14. Dezember war Sonita unser Gast. Ehemalige Freiwillige bei uns, sie studiert jetzt in Berlin weiter. In Kamerun, ihr Heimatland, arbeitete sie in einer sehr inspirierenden NGO namens "BetterWorld Cameroon", die von Joshua Konkankoh 1996 gegründet wurde. Von der Errungenschaft und von den kommenden Projekten der Organisation erzählt sie uns mit Leidenschaft im Interview.

Viel Spass beim Hören ! Webseite der Organisation : http://betterworld-cameroon.com

 

SONED Weltfest 2020

LINK ZUM FACEBOOK LIVE JETZThttps://fb.watch/28M0fGUdyg/
Link zur Veranstaltung für die Workshops : https://fb.me/e/8xQibNay1

Diese Woche bewerben wir das SONED Weltfest 2020 ! Es findet wieder digital am 3.12 mit einem Stream im YAAM und am 5.12 mit einem Workshop Space statt !

Mehr Infos im Video auf Facebook https://fb.watch/1_jAazN7YE/ oder auf der Home Page https://soned.de
Anmeldungen für die Workshops unter info@soned.de

FlightFreeProjects in Uganda

Am Montag, den 16. November hatten wir Isaac, der Gründer der Initiative FlightFreeProjects in Uganda, zu Gast. Die Organisation zielt darauf, die Kohlendioxidemissionen zu reduzieren, indem sie die Pflanzung von indigenen Arten von Bäumen in Uganda durch Verträge, die von Unternehmen gekauft werden, finanzieren und dadurch die lokalen Landwirte begleiten und unterstützen.

Mehr Infos findet ihr in dem spannenden Vortrag von Isaac. Unter diesem Link könnt ihr auch die Webseite besuchen https://flightfreeprojects.org. Viel Spass beim Zuschauen!

Soned e.V. | Theme: freshone by Susanne Ditz, Webdesign.